Dr. Johannes Breuer

Akademischer Oberrat

Büro: Philosophicum 03 552
Sprechstunde: s. Tabelle Kollegium
Tel: 06131 39-22785
Email: breuerj@uni-mainz.de

Curriculum Vitae

 

30.05.1979

geboren in Zweibrücken

1998

Abitur am Helmholtz-Gymnasium Zweibrücken

1998-1999

Zivildienst

1999-2004

Magisterstudium der Griechischen und Lateinischen Philologie und der Alten Geschichte sowie Studium der Fächer Griechisch und Latein für das höhere Lehramt an Gymnasien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2001-2004

wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Dr. Ursula Gärtner bzw. Prof. Dr. Jochen Althoff

2001-2004

wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Neutestamentliche Textforschung. Die altlateinischen Actus apostolorum“ (Leitung: Prof. Dr. Wilhelm Blümer, Mainz)

2002-2004

Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

März 2004

Magisterexamen in Griechischer und Lateinischer Philologie sowie in Alter Geschichte

April 2004

wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluß bei Prof. Dr. Jochen Althoff und Prof. Dr. Wilhelm Blümer

Juni 2004

Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Griechisch und Latein

2004-2007

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Klassische Philologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Assistenz Prof. Dr. Jochen Althoff)

2006

Vorlage der Dissertation "Der Mythos in den Oden des Horaz. Praetexte, Formen, Funktionen"

Juni 2007

Abschluß der Promotion

November 2007-März 2009

Akademischer Rat z.A. am Seminar für Klassische Philologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

seit April 2009

Akademischer Rat ebd.

Frühling 2013

Research Scholarship for young researchers der Fondation Hardt; Forschungsaufenthalt ebd.

Mai 2014

Ernennung zum Akademischen Oberrat

20.12.2017

Vorlage der Habilitationsschrift „Studien zur Bewertung und Nutzung paganer Wissensfelder bei Arnobius von Sicca“ beim FB 07 (Geschichts- und Kulturwissenschaften) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

17.10.2018

Habilitationskolloquium und Zuerkennung der Venia legendi für das Fach Klassische Philologie

Interessengebiete

  • Geschichte der griechischen Sprache
  • Augusteische Dichtung, insbesondere Horaz
  • Mythos
  • Christliche Apologetik
  • Pagane und christliche Rhetorik
  • Neutestamentliche Textforschung
  • Transformation von Wissensbeständen

Aktuelle Projekte

Studien zur Bewertung und Nutzung paganer Wissensbestände in der Schrift adversus nationes Arnobius des Älteren (Habilitationsschrift)

Mitarbeit bei dem Projekt Biblia Sacra Vulgata (lateinisch-deutsch) des Vulgata-Vereins Chur (Übersetzung des hieronymianischen Prologus duodecim prophetarum sowie der biblischen Bücher Osee, Iohel, Amos, Abdias, Iona, Micha, Naum, Abacuc, Sofonias, Aggeus, Zaccharias und Malachi). Nähere Informationen dazu hier.

Publikationen

Monographie

Der Mythos in den Oden des Horaz. Praetexte, Formen, Funktionen [Diss. Mainz 2006/07], Göttingen 2008 (Hypomnemata. 178).
(Näheres zur Dissertation finden Sie hier.)

Aufsätze und Berichte

Der Mythos als Maßstab menschlichen Handelns und Seins in den Oden des Horaz, in: Chr. Schmitz/A. Bettenworth (Hg.), Mensch – Heros – Gott. Weltentwürfe und Lebensmodelle im Mythos der Vormoderne, Stuttgart 2009, 91-101.

Die argumentative Funktionalisierung paganer Elemente in der Schrift ad adolescentes des Basilius von Cäsarea, in: H. Lamm (Hg.), 50 Jahre Deutsch-Griechische Gesellschaft Wiesbaden 1959-2009, Wiesbaden 2009, 57-74.

Patristische Perspektiven des Verhältnisses zwischen Tier, Mensch und Gott, in: J. Althoff, S. Föllinger, G. Wöhrle (Hg.), Antike Naturwissenschaft und ihre Rezeption, Bd. 21, Trier 2011, 69-88.

Bericht über die Jahrestagung des Arbeitskreises Patristik "Kommunikations- und Streitkultur in der frühen Kirche" (8.-10. April 2011, Mainz), Bollettino di studi latini 41 (2011), 700f.

Anthropologische Diskurse im lateinischen apologetischen Schrifttum, in: Diego De Brasi / Sabine Föllinger (Hg.), Anthropologie in Antike und Gegenwart. Biologische und philosophische Entwürfe vom Menschen (Lebenswissenschaften im Dialog. 18), Freiburg/München 2015, 357-376.

The Rhetoric of Persuasion as Hermeneutical Key to Arnobius’ Adversus nationes, in: M. Vinzent, Studia Patristica 94: Papers presented at the Seventeenth International Conference on Patristic Studies held in Oxford 2015. Volume 20: From Tertullian to Tyconius, Leuven/Paris/Bristol 2017, 295-302.

Mare naufragum. Motivik, Poetik und Funktion nautischer Szenen in Horazens lyrischen Gedichten, in: Mario Baumann und Susanne Froehlich in Zusammenarbeit mit Jens Börstinghaus (Hg.), Auf segelbeflügelten Schiffen das Meer befahren. Das Erlebnis der Schiffsreise im späten Hellenismus und in der Römischen Kaiserzeit (Philippika. 119), Wiesbaden 2018, 299-327.

Rezensionen

Rez. G. Scafoglio, Noctes Vergilianae. Ricerche di filologia e critica letteraria sull'Eneide, Hildesheim u.a. 2010, Gymnasium 119 (2012), 399f.

Rez. H. Chadwick, Augustine of Hippo. A Life, Oxford u.a. 2010, Gymnasium 119 (2012), 403f.

Rez. S. Ratti, Polémiques entre païens et chrétiens, Paris 2012, Gymnasium 119 (2012), 614-616.

Rez. H.-C. Günther (ed.), Brill's Companion to Horace. Brill's Companions in Classical Studies, Leiden / Boston 2013, BMCR 2013.12.09.

Rez. L. Willms, Lateinische Stilübungen. Ein Arbeitsbuch mit Texten aus Cäsar und Cicero: Aufgaben und kommentierte Musterübersetzungen, Göttingen 2017, Forum Classicum 2/2018, 132-136.

Organisierte Tagungen und Vortragsreihen

Kommunikations- und Streitkultur in der frühen Kirche. Jahrestagung des Arbeitskreises Patristik, vom 8. bis 10.04.2011 in Mainz (zusammen mit Anna Theresa Cibis und Rebekka Schirner). Nähere Informationen dazu hier.

Seit dem Sommersemester 2009: Mitinitiator und Mitveranstalter der KARPEIA, des Mainzer altertumswissenschaftlichen Kolloquiums für Nachwuchswissenschaft
lerinnen und Nachwuchswissenschaftler. Nähere Informationen dazu hier.