Adrian Weiß

Aufgabenbereich: HiWi der Geschäftsleitung, diverse Projekte

Studienfächer: Latein, Altgriechisch, ev. Theologie

Kontakt: adweiss@students.uni-mainz.de

Interessen: Ovid, Elegie, röm. Exil(literatur), antike Frauengeschichte, gr. (Natur)philosphie, gr. Komödie

Vorträge:

Cur opus novum? Intratextuality as Key for Interpreting the Epistulae Ex Ponto (05.-07.07.2018: 5. Internationales Doktorandenkolloquium der Klassischen Philologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz), Mainz, Juli 2018

Totenkult in Rom – mortuis an viventibus? (Thementag WiSe 17/18, „Ovids Fasti: Rom – Stadt der Götter“; in Zusammenarbeit mit Luisa Kuhn; Nina Zynda), Mainz, Januar 2018

Die Frauen des Kaiserhofes – oder Von der Emanzipation ins Exil (Thementag WiSe 16/17, „Flucht, Exil und Migration im antiken Rom“), Mainz, Januar 2017

Ankünfte Fremder Herrscher in Rom – vom unbeachteten Ereignis zum Staatsakt (Thementag WiSe 15/16, „Rom – Stadt der Spektakel“; in Zusammenarbeit mit Alexander Berndt; Florans Hazrati), Mainz, Januar 2016

Abschlussarbeiten/Veröffentlichungen:

Die Frauen des Kaiserhofes – oder Von der Emanzipation ins Exil (Abstract), in: Scrinium 2/2017, S. 41f.

Bachelorarbeit: Zur physiologischen Funktion von πνεῦμα und ἀήρ in der hippokratischen Schrift ‘De morbo sacro‘.