Univ.-Prof. Dr. Jürgen Blänsdorf (emeritiert)




Sprechstunde: n.V. (Anmeldung per e-Mail oder Tel. 0613689812)
Tel: 06131 39-22614
Email:

Persönliche Homepage mit Schriftenverzeichnis:
http://www.jurgen-blansdorf-mainz.de

 

Curriculum Vitae

 

1.6.1936 geboren in Braunschweig, Eltern: Volksschullehrer Georg und Ilse Blänsdorf, geb. Steph.
1941-1947 Besuch der Volksschule in Braunschweig und Wolfshagen/Harz
1947-1956 Gymnasium: Gaußschule, Oberschule für Jungen, in Braunschweig
1956-1958 Studium der Fächer Latein, Griechisch, Alte Geschichte in Freiburg/Br.
1958-1959 Kiel
1959-1965 Freiburg
1962 I. Staatsexamen in den Fächern Latein und Griechisch in Freiburg
1965 Promotion in den Fächern Latein, Griechisch, Alte Geschichte in Freiburg
1962-1971 Wiss. Assistent am Seminar für Klassische Philologie der Universität Freiburg
Juni 1971 Habilitation in Klassischer Philologie in Freiburg
1.10.1971 Berufung nach Mainz August 1971
1973-1985 Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes
1975-1977  Dekan des Fachbereichs 15 – Philologie
1975-1982 Vorsitzender der Kommission Hochschulprüfungen des Gemeinsamen Ausschusses der
Fachbereich 11-16 und 23 von 1975 bis 1982.
1987-2003 Mitherausgeber der Hermes-Einzelschriften
30.9.2004 Emeritierung in Mainz

 


Inszenierungen in lateinischer Sprache mit Studierenden der Klassischen Philologie:
Plautus, Aulularia (Freiburg 1964), Amphitruo (Freiburg 1967), Terenz, Eunuchus
(Freiburg, Tübingen 1970), Terenz, Adelphoe (Mainz, Saarbrücken 1983), Seneca,
Medea (Mainz, Wolfenbüttel, Pavia 1995), Plautus, Rudens (Mainz 2004).